Widerrufsjoker: Landesbank Baden-Württemberg auf Zahlung von 12.000 EUR an unseren Mandanten verurteilt

Unsere Mandanten hatte im Jahre 2008 Darlehensverträge für die Finanzierung einer Immobilie abgeschlossen. Als sie diese verkauft hatten, ließ die Bank die Mandanten nur gegen Zahlung von 12.098,72 EUR aus dem Vertrag. Nachdem die Prüfung der Widerrufsbelehrungen ergeben hatte, dass diese fehlerhaft waren, widerriefen die Mandanten die Darlehensverträge und forderte…

Weiter

Versicherungsrecht: Folgen fehlerhafter oder fehlender Widerspruchsbelehrungen in Lebensversicherungsverträgen

Der BGH hat entschieden, dass Versicherungsnehmer in vielen Fällen einen Anspruch auf Rückerstattung ihrer Prämien + Zinsen haben. Dieses gilt unabhängig davon, ob der Vertrag bereits gekündigt wurde und der Versicherungsnehmer einen zu geringen Rückkaufwert erhalten hat oder ob der Vertrag noch weiter fortbesteht. Voraussetzung ist, dass der Lebensversicherungsvertrag zwischen…

Weiter