OLG Braunschweig entscheidet über Rücktritt von Rentenversicherung!

Das OLG Braunschweig entschied für den Mandanten unserer Bürogemeinschaft, dass die Rücktrittsbelehrung seines Rentenversicherungsvertrages nicht ordnungsgemäß erfolgte. Die im Versicherungsschein enthaltene Belehrung war in nicht ausreichender Weise drucktechnisch hervorgehoben und konnte deshalb die Rücktrittsfrist nicht in Lauf setzen. Für den Mandanten bedeutete dies Nachschlag von weiteren ca. 3700,00€. Dazu kamen…

Weiter

Postbank zahlt unseren Mandanten Geld zurück!

Die Postbank Versicherung AG zahlt zwei Mandanten mit unserer anwaltlichen Unterstützung alle gezahlten Prämien inklusive Abschluss- und Verwaltungskosten sowie die geltend gemachte Nutzungen iHv. rund 5.000€. Nach der Prüfung des Vertrages stellte sich nach unserer Ansicht heraus, dass die Postbank Lebensversicherung AG die Mandanten seinerzeit falsch über ihr Widerspruchsrecht belehrte.…

Weiter

Kreditgebühren auch bei Unternehmenskrediten unzulässig!

Der BGH hat mit zwei Grundsatzurteilen vom 04.07.2017 (XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16) entschieden, dass die von den beklagten Banken vorformulierten Bestimmungen über ein laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Darlehensverträgen auch bei Unternehmenskrediten unwirksam sind. Da das Bearbeitungsentgelt meist zwischen 0,5 und 3 Prozent der Darlehenssumme beträgt, kommen erhebliche Summen…

Weiter