Lohnender Ausstieg aus Rürupvertrag Friends Provident Plan Basic (gem. § 10 Abs. 1, Nr. 2b ESTG) GP32 – 46% mehr als Vertragswert –

-Mandant kann aus Rürupvertrag aussteigen und erhält statt 29.621,72 EUR 43.426,24 EUR-

Unser selbständiger Mandant schloss im Jahre 2007 aufgrund persönlicher Empfehlungen zum Zwecke der Altersvorsorge einen Rürupvertrag Friends Provident Plan Basic (gem. § 10 Abs. 1, Nr. 2b ESTG) GP32. Hintergrund waren in Aussicht gestellte außerordentliche Renditeerwartungen und Steuervorteile.

Im Laufe der Jahre zahlte der Mandant circa 43.500 EUR auf diesen Vertrag ein. Im Jahre 2019 erhielt der Mandant folgende Mitteilung:

Um weitere mögliche Verluste zu vermeiden und wegen der ungewissen Auswirkungen des Brexits wollte der Mandant sich von der Versicherung durch Kündigung vom Vertrag lösen. Er erhielt daraufhin von der Friends Provident International PO Box 15550, Salisbury SP1 2 TW United Kindom folgende Mitteilung:

Die Kündigung des Vertrags haben wir erhalten. Bei der Friends Planbasic handelt es sich um ein Produkt der steuerlich geförderten Alteresvorsorge gem. § 10 1 Ziffer (2) b Einkommenssteuergesetz (EStG), auch bekannt als „Basis-Rente“ oder „Rürup-Rente“. Gemäß dieser gesetzlichen Regelung darf ein derartiger Versorgevertrag nicht vererblich, nicht übetragbar, nicht beleihbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar sein und es darüber hinaus kein Anspruch auf Auszahlungen bestehen. Daher lehnen wir die Kündigung ab.

Durch Recherche im Internet wurde unser Mandant auf einen vergleichbaren durch uns bearbeiteten Fall aufmerksam. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie in diesem Fall konnte durch unser Beauftragung erreicht werden, dass der Mandant durch einen Fehler des Versicherers bei Vertragsschluss nicht nur aus einem eigentlich unkündbaren Altersvorsorgeprodukt (Rürup) aussteigen konnte, sondern deutlich mehr als den letzten mitgeteilten Vertragswert erhielt: Statt des letzten mitgeteilten Vertragswerts von 29.621,72 EUR zahlte die Friends Provident International einen Betrag von 43.426,24 EUR an unseren Mandanten. Dieses entspricht einem Mehrwert zum letzten mitgeteilten Vertragswert von 46,6 %.

Ein großer Teil der Anwaltskosten wurden zudem von der Rechtsschutzversicherung des Mandanten übernommen.

Haben auch Sie einen Vertrag bei der Friends Provident International PO Box 1550, Salisbury SP1 2 TW, United Kingdom abgeschlossen und sind mit der Wertentwicklung unzufrieden oder haben andere Zweifel an Ihrer Geldanlage? Gerne geben wir Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung, ob auch Sie aus dem Vertrag aussteigen können und sich dieser Ausstieg für Sie lohnt.

Sie können uns unter http://www.versicherungswiderspruch.de mit der kostenlosen Ersteinschätzung beauftragen. Alternativ rufen Sie uns für eine kostenlose Ersteinschätzung unter der Telefonnummer 040/8079120-22 einfach an.

Auch wenn Sie einen Lebensversicherungsvertrag bei einer anderen Gesellschaft abgeschlossen haben, können Sie uns unter http://www.versicherungswiderspruch.de mit einer kostenlosen Ersteinschätzung beauftragen oder sich telefonisch bei uns melden.

Kommentare sind geschlossen.