Skandia Lebensversicherung zahlt wieder Nachschlag von circa 38% bei bereits gekündigter Lebensversicherung

Unser Mandantschaft schloss mit mit der Skandia Lebensversicherungs AG mit Versicherungsbeginn zum 01.12.2004 eine Skandia Fondspolice , Tarif FLNFf mit einer dynamischen Erhöhung iHv. 5% jährlich ab. Die monatliche Rate betrug zu Beginn des Vertrages 50,00 EURO. Die Beiträge wurde zunächst in den Skandia 2016 EURO Guranteed Fund investiert.

Die Versicherung wurde mit Steuervorteilen und guten Renditeaussichten verkauft, nahm aber in den folgenden Jahren nicht die versprochene Entwicklung, so dass sich unsere Mandantin entschloss, trotz des schlechten Rückkaufswertes die Versicherung zu kündigen und sich den mageren Rückkaufswert in Höhe von 7.440,30 EUR auszahlen zu lassen.

Aufgrund eines Fehlers bei Vertragsschluss konnte der Vertrag durch uns rückabgewickelt werden, so dass die Versicherung einen Betrag von 2.809,96 EUR nachzahlen musste. Diese entspricht einem Plus von circa 38%.

Weitere Beispiele für eine erfolgreiche Rückabwicklung von Skandiaverträgen durch uns finden Sie hier.

Wollen auch Sie das Maximum aus Ihrer Lebensversicherung rausholen,rufen Sie uns gerne kostenlos unter der Telefonnummer: 040 / 80 79 120 0 oder stellen Sie uns Ihre Frage an info@rhs-recht.de. Unsere vollständigen Kontaktdaten finden Sie hier.

Wir geben Ihnen gerne eine kostenlose Ersteinschätzung, ob auch Sie von einem Fehler des Lebensversicherungsunternehmens profitieren können.

Kommentare sind geschlossen.